Suchen     

© detailblick - Fotolia.com

So langsam scheint es ja, als ob der Winter es dann doch noch einmal so richtig wissen möchte. Es wird kälter und dies ja schon seit Wochen und in weiten Teilen Deutschlands fällt auch hier und da mal der Schnee. Es wird auf gut Deutsch schon so richtig ungemütlich draußen und man möchte schon so wenig wie möglich in die Kälte gehen. Doch dies ist nicht immer richtig, denn auch die Kälte und einen schönen Spaziergang an der frischen Luft kann helfen nicht so schnell Krank zu werden. Denn eines ist sicher, die meisten Krankheiten wie Grippe usw. kommen genau um diese Jahreszeit. Nicht weil Sie im Sommer nicht auch da sind die kleinen Viren, sondern viel mehr weil der Körper etwas mehr durch die Kälte und teilweise falsche Ernährung auch ausgelaugt ist. Doch was kann man eigentlich tun, um nicht so schnell krank zu werden.

Eines ist auf alle Fälle sicher, ein guter und ausgeruhter Mensch ist schon mal viel wert. Ein guter Schlaf fängt schon damit an, dass es nicht gerade 25 Grad im Schlafzimmer sein soll. Hier sollte man ruhig die Temperatur auf ca. 16 Grad runter drehen und mehrmals am Tag gut durchlüften. Auch sollte man Pflanzen nicht direkt im Schlafzimmer stehen haben, denn die rauben nachts leider den Sauerstoff, den wir unbedingt benötigen. Geräte wie Fernseher oder Handy usw. sollten selbstverständlich auch nicht unbedingt im Schlafzimmer sein. Bei diesen einfachen Regeln können Sie schon mal sicher sein, dass Sie einen guten Schlaf haben und somit eigentlich gut ausgeruht aufstehen können. In der Nacht kann dann Ihr Körper neue Kräfte für den Tag sammeln und so schon ein paar der Viren abwehren.

Auch Frische Luft ist bei dieser Kälte sehr wichtig. Ein guter ausdauernder Spaziergang am Tag oder am Abend kann Ihren Körper schon einiges gutes tun. Selbstverständlich sollten Sie sich gut anziehen aber nicht so dick, dass Sie wieder zu Schwitzen anfangen wenn Sie sich etwas bewegen. Die Frische und Kalte Luft ist dabei ganz besonders gut für die Nase und Nasenschleimhäute. Gut wäre natürlich auch gerade um diese Jahreszeit ein schöner Sauna Besuch aber auch zu Hause können Sie dies im Gewissen Sinne nachempfinden. Nehmen Sie einfach morgens eine schöne Warme Dusche und kurz bevor Sie aufhören, schalten Sie das Wasser auf Kalt und duschen noch eine kleine Zeit mit dem kalten Wasser. Dies Fördert die Durchblutung und hilft so auch ein wenig dem Körper sich vor den Viren zu stärken.

Eine Gesunde Ernährung ist bei dieser Witterung auch eine gute Möglichkeit sich vor Krankheiten zu schützen und sich gut gewappnet durch den Tag zu bringen. Dabei sollten Sie viele Vitamine zu sich nehmen und wir meinen nicht unbedingt die aus der Apotheke oder die schönen Getränke die es heutzutage gibt. Frische Früchte wie zum Beispiel Kiwi die sehr viel Vitamin C enthält ist dort auf jeden Fall schon wesentlich besser als die Vitaminpräparate. Diese Präparate sollten Sie nur zusätzlich verwenden und sich von einer Apotheke beraten lassen, denn diese können nicht die Vitamine in Obst und Gemüse ersätzen sondern nur stärken. Aber an erster Stelle sollte die gesunde Ernährung ohne diese Präparate sicher gestellt sein.

Wenn einen dann doch die Grippe erwischt hat, dann sollte man in erster Linie nicht direkt zu den Hämmern der Arznei greifen, denn dies können auch immer den Körper noch ein wenig anfälliger machen. Wenn Sie merken das Sie sich vielleicht doch etwas eingefangen haben, dann sollten Sie in erster Linie die Hausmütterchen Rezepte versuchen. Der erste Schritt könnte zum Beispiel sein, dass Sie Inhalieren um so die Nase und Schleimhäute wieder frei zu machen. Dies ist im Prinzip ja schon ganz einfach indem Sie einfach einen Topf mit Kamillentee aufsetzen und darüber ihr Gesicht mit einem Handtuch halten. Dies ist nicht ganz so ungefährlich, denn der Topf könnte umfallen und die Augen könnten gereizt werden, besser ist hier wenn Sie in einer Apotheke wie zum Beispiel unter http://www.mycare.de einen Dampfinhalator besorgen und mit diesem Inhalieren.
Auch eine Nasenspülung mit Kochsalzlösung kann schon einige Linderung bei Schnupfen bewirken und ist auch für kleine Kinder gut zu empfehlen. Hier wird nicht nur die Nase ein wenig durchgespült und wieder frei gemacht sondern auch die Nasenschleimhaut werden etwas feucht gehalten und kommen so schon etwas besser durch den Winter.

Auch viel trinken ist bei einer Erkältung von großer Bedeutung, denn der Körper braucht hier mehr Flüssigkeit als sonst. Dies können Sie auch ruhig mit ein oder zwei Hustentees machen um so den Schleim zu lösen den Sie dann wiederum abhusten können. Nicht so gut sind Hustensäfte denn hier wird in erster Linie auch der Hustenreiz gestillt, der aber auf der einen Seite wichtig ist um den Schleim zu lösen. Sie sollten nicht unbedingt viel vom Hustensaft nehmen sondern jeher in Maßen und vielleicht vermehrt abends, denn dadurch haben Sie einen ruhigeren Schlaf und können so wiederum in der Nacht neue Kräfte sammeln. Auch einen schönen Holunderblütentee können Sie ruhig vor einem kurzen Mittagspäuschen im Bett trinken, denn dieser wirkt schweißtreibend und so kann die Erkältung auch teilweise ausgeschwitzt werden.

Wichtig ist auch, dass Sie darauf achten das Sie Stress ganz besonders in der Zeit einer Erkältung vermeiden, denn dies entzieht Ihrem Körper noch mehr Kraft die er braucht um sich mit der Erkältung auseinander zu setzen. Wenn dann doch alles nichts mehr hilft und die Erkältung schlimmer wird sollten Sie auf alle Fälle zum Arzt gehen und sich genau untersuchen lassen. Dann ist jedoch meist auch ein Weg in einer Apotheke für das Medikament unumgänglich damit Sie wieder schnell gesund werden. Auf alle Fälle sollten Sie einen Grippalen Infekt oder sonstige Erkältung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn Sie mit Omas Hausmitteln nicht mehr dagegen wirken, sollten Sie wirklich einen Arzt zurate ziehen und nicht die Erkältung auch noch verschleppen, denn dies könnte alles noch viel Schlimmer machen.

Eine Auswahl an Versandapotheken finden Sie unter Gesundheit & Pflege

.
.

…..Bildquelle: © detailblick – Fotolia.com

Möchtest Du antworten?


Werbung