Suchen     

Man geht davon aus, dass sich jeder in seinem eigenen Heim wohl fühlt. Doch zur Weihnachtszeit hat doch wohl keiner was gegen dekorative Kleinigkeiten zur Steigerung des persönlichen Wohfühlgefühls!? Also hier ein paar Anregungen, wie man die weihnachtliche Atmosphäre auch zu sich nach Hause holen kann. Man sollte immer darauf achten, dass es festlich, gemütlich und einfach schön wirkt. Nicht zu überladen und zu kitschig! Einfach gemacht ist die Zusammenstellung aus Leuchtzweigen und einer großen Standvase.

Kaufen sie am besten eine weiße, so haben Sie auch die Möglichkeit sie zu bemalen oder mit Schleifenbändern zu verzieren. Befestigen Sie einen selbstgemachten oder gekauften Türkranz an ihrem Haus- oder Wohnungseingang und fühlen Sie sich gleich beim ersten Blick auf ihr Heim umhüllt von der Weihnachtsstimmung. Preiswerte Dekoration ist immer möglich – auch zu Weihnachten. Wie wäre es mit Granatäpfeln? Bemalen Sie sie mit Pinsel und weißer Farbe, beispielsweise mit Motiven, wie Tannenbaum oder Weihnachtsstern. Leicht und doch effektiv. Ein Blickfang für jeden Besucher.

Auch ein Weihnachtskranz bzw. Weihnachtsdekor gehört in jeden Haushalt und dabei wirken die selbstgemachten meist noch besser als die gekauften. Mit Girlanden, Lichterketten und Tannenzweigen können sie auch sehr einfach ihre Treppe schmücken. Tischdecken sind ganz wichtig für die weihnachtliche Dekoration. Entweder in weiß oder weinrot und gedeckt mit Kerzenschalen oder/ und Festtagsgeschirr bieten sie einen zentralen Blickfang in jedem Raum.

Auch kleine Stoffanhänger oder selbstgemachte Weihnachtssterne (auch als Leuchtsterne zu kaufen) bringen Sie auf jeden Fall in die richtige Stimmung.

Falls hier nichts dabei ist, gibt es ja immer noch Frauen-Magazine wie Women’s Life die massig Dekorations-Tipps haben.

Möchtest Du antworten?


Werbung