Suchen     

Im letzten Monat haben wir uns für Sie mit den drei Bekanntesten Lernportalen im Internet beschäftigt und möchten Ihnen heute unsere Erfahrungen mitteilen. In der Zwischenzeit hat fast überall nach den Sommerferien wieder die Schule angefangen und jeder möchte doch das sein Kind so gut wie möglich in der Schule ist. Aber auch so können die Lernportale helfen das Kind zu fördern denn auch für die kleinen haben wir den bekanntesten Club getestet. Wir hatten die Möglichkeit den Toggolino Club (für Kinder von 3 – 6 Jahren), den Toggo-CleverClub (für Schulkinder) und das Lernportal Scoyo im letzten Monat zu begutachten und alles mögliche in den jeweiligen Club´s auszuprobieren. Lesen Sie hier in unserem Testbericht also kurz und knapp was wir von dem jeweiligen Lernportal halten.

Toggolino-Club

Der Toggolino-Club ist Speziell für Kinder von 3 – 6 Jahren gemacht und soll der Zielgruppe eine pädagogische Lernhilfe sein und beinhaltet laut Werbung mehr als 140 Lernspiele die monatlich erweitert und geändert werden.
Hier treffen die Kids auf Ihre Lieblingsstars wie zum Beispiel Benjamin Blümchen, Timmy das Schäfchen, Bob der Baumeister und vielen mehr. Im Elternbereich der leider in unserem Test nicht extra geschützt war, können Sie als Eltern die verschiedenen Bereiche des Clubs anschauen oder auch den verschiedenen Kategorien wie Mathematik, Strategie, Wahrnehmungen usw. suchen und direkt zum jeweiligen Lernspiel gehen.
Niedliche und kindgerechte kleine Geschichten / Filme begleiten die jeweiligen Übungen der Serienstars. So kann man zum Beispiel im Wortspiel in Alfys Insel erst ein Bild ausmalen und sich dann die Geschichte Wort für Wort vorlesen lassen. Dazu muß jedoch das Kind erst auf das Wort * Wort * gehen und dann jedes Einzelne Wort mit der Maus anklicken. Das gleiche kann man dann auch mit den einzelnen Silben machen. Wobei wir wissen nicht so recht ob dies wirklich schon ein dreijähriges Kind wirklich so versteht was es da nun machen soll aber gut es lernt so auf alle fälle wie es die einzelnen Wörter der Geschichte richtig Ausspricht und wie Sie aussehen. Natürlich kann man im Toggolino Club auch einige der Serien die es im Fernsehen gibt Online anschauen. So sind zum Beispiel einige Folgen von Chuggington Online zum Abrufen parat und darüber freut sich bestimmt jedes Kind. Auch Thomas die Lokomotive ist mit dabei und hat einige schöne Spiele für die Kleinen dabei wie zum Beispiel ein schönes Puzzle Spiel.

Oder wie wäre es mit einem kleinen Spiel mit Benjamin Blümchen – hier steht zum Beispiel die rasende Reporterin Karla Colummna bereit für ein schönes Spielchen. Mit Ihr kann man die verschiedenen Tiere aus Benjamin´s Zoo erraten und dies ist eigentlich ganz einfach. Nach einer kurzen Erklärung des jeweiligen Tieres muß man nur noch das richtige mit der Maus anklicken und schon kommt man eine Runde weiter. In der zweiten Runde werden dann die Buchstaben des Tieres an die Richtige Stelle des Schildes geschoben die dann auch einzeln angesagt werden. So werden die verschiedenen Tierarten gut trainiert, die jeweiligen Wortlaute und wie das Tier geschrieben wird. Alle Spiele die man hier im Toggolino Club findet sind für das jeweilige Alter gemacht und unsere kleine Testperson hatte riesigen Spaß sich im Club zu bewegen und die kleinen Lektionen zu bewältigen auch wenn dies nicht immer ohne unsere Hilfe möglich war.
Im Eltern Bereich finden wir fehlt leider ein Überblick was das Kind in der Zeit wo es Online war gemacht hat oder welche Erfolge es im ganzen Erzielt hat was ja für manche Eltern ja bestimmt nicht unwichtig ist. Der Toggolino-Club hat schon einige Auszeichnungen bekommen wie zum Beispiel 2006 von GigaMaus für das beste Online Angebot in der Kategorie Vorschule. Einen Testmonat gibt es hier für nur 1,- Euro und die Jahresmitgliedschaft kostet 69,- Euro was einen Monatspreis von 5,75 Euro macht. Der Betrag der Jahresmitgliedschaft ist jedoch sofort im ersten Monat komplett fällig und Sie verlängert sich auch automatisch um ein weiteres Jahr wenn nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt wird. Dies finden wir leider für so ein Angebot schon etwas heftig denn eine Verlängerung von 3 Monaten hätte es auch getan. Denn bitte wer denkt nach 7 Monaten noch daran das man nun Kündigen möchte weil das Kind zum Beispiel aus dem Alter des Clubs raus ist. Wer einen Testmonat bucht kann diesen laut unseren Testunterlagen 3 Monate nutzen und wenn er nicht kündigt dann geht er automatisch in eine Jahresmitgliedschaft über, wobei in den ersten 3 Monaten jederzeit gekündigt werden kann.
Im großen und ganzen ist der Toggolino Club für unsere Kleinen bestimmt ein riesiger Spaß und zwischen drinnen lernen Sie auch noch etwas und werden so Spielerisch und Altersgerecht gefördert. Den Preis finden wir hier für das Umfangreiche Angebot gerechtfertigt aber leider finden wir die automatische Verlängerung um 1 ganzes Jahr nicht mehr so kundenfreundlich. Dennoch können wir den Club nur empfehlen und als Geschenkidee ist dies bestimmt für die Kleinen wesentlich schöner als ein neue Teddy oder Feuerwehrauto, denn hier haben Sie Abwechslung in Hülle und Fülle und durch die Aktualisierungen von Zeit zu Zeit kann es eigentlich nicht Langweilig werden.

TOGGOLINO CLUB – Jetzt spielen!

Toggo – CleverClub

Der Toggo – CleverClub ist die Kinder im Grundschulalter gedacht und bietet über 100 verschiedene Lernspiele mit bekannten Figuren wie Kim Possible, Typisch Andy oder Wow die Entdeckerzone und viele mehr, die alle samt den Unterrichtsstoff aus der Grundschule mit anwenden. Die verschiedenen Spiele werden in regelmäßigen Abständen immer wieder durch weitere oder andere ausgetauscht, so das es dem Kind nicht langweilig wird und immer wieder neue Aufgaben erhält.
Die Lernplattform ist übersichtlich aufgebaut und klar und deutlich geschrieben so das unsere Kleinen dies auch gut lesen können und sich gut zurecht finden. Leider hat in unserem Test mit einem Laptop (ca 15 Zoll) nicht alles auf den Bildschirm gepaßt so das am unteren Rand teilweise das Bild abgeschnitten wurde und man teilweise nicht lesen konnte was dort vielleicht noch steht, was aber den Übungen nicht immer schadet – auf unseren großen Rechner war dies kein Problem da wir dort einen großen Bildschirm hatten (21 Zoll) und so alles gut drauf passte.
Zu jedem Spiel was angeboten wird erhält man eine Anleitung die für jedes Kind in der Alterstuffe angemessen ist und so keine Fragen aufwirft was es hier machen soll. Im Prinzip sind die meisten Spiele kleine Denk und Geschicklichkeitsspiele die das Kind hier lösen muß und so spielerisch gefördert wird.

Bei unserem Test haben wir uns die Rubrik Wow die Entdecker Zone ausgesucht und mußten hier am Anfang ein paar Fragen zu den Menschlichen Organen beantworten oder besser gesagt wir mußten die Organe an den richtigen Platz im Bild schieben und so ein kleines Stück des Menschlichen Körpers wieder aufbauen. Nachdem wir dies geschafft hatten und sich alles an seinem richtigen Platz befand wurden wir mit einer kleinen Variante des Pac Man Spieles belohnt. Dennoch konnten wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen denn nach dem Spiel ging es auch gleich weiter denn nun hatten wir ein paar Fragen zu Bakterien und Co zu beantworten. Natürlich konnte man sich immer eine Hilfestellung von den beiden Moderatoren geben lassen so das eigentlich jeder die Fragen beantworten kann und wir haben wieder etwas dazu gelernt.
Bei Katrins Welt ist der Zoo ganz groß angesagt und wir haben in einem Suchspiel die ganzen kleinen Affen auf dem Bild gesucht, was nicht immer einfach war da Sie sich sehr gut in den Gebüschen versteckt haben. Man kann sich aber auch in Katrins Welt auf die Suche nach dem Papagei machen und wird so spielerisch zum Spürhund und Spurenleser. Es ist selbstverständlich das man immer etwas über die jeweiligen Tiere erzählt bekommt, so zum Beispiel was Sie machen, wo Sie leben oder was Sie essen. Beim Papagei muß man auch alle Gegenstände finden die man benötigt um eine schöne Papageienschau zu Inzinieren. Hier werden kurz die Gegenstände gezeigt und dann muß man diese auf dem nächsten Bild wieder finden – so wird das Gedächtnis ganz spielerisch trainiert.
Das Matheland ist wie der Name schon sagt speziell für Mathe Aufgaben gedacht und hier kann man zum Beispiel sein können mit einem Haufen Geier messen. Jeder der Geier kann dabei eine andere Aufgabe besser, so kann der erste Geier zum Beispiel super mal rechnen und der zweite kann plus und minus besser. So sucht man sich einen Geier aus womit man gerne Anfangen möchte und schon bekommt man seine Aufgaben gestellt. Ist man schneller als der Geier und hat die Aufgabe richtig, erhält man einen Punkt und wenn man genug Punkte hat, dann hat man dieses Spiel gewonnen. Dies geht dann mit allen anderen Geiern genauso und wenn man alle hat, kann man seine Reise ins Matheland fortsetzen.
Aber auch die Serie Finger Tips ist hier mit von der Partie und hier steht alles auf Basteln und malen. Also Schere, Kleber und Stift raus holen denn hier ist Spaß mit dabei. Am besten gleich die Mama und den Papa mit einspannen das auch nichts beim Basteln passiert. Hier werden einige schöne Sachen veranschaulicht und man kann nach Herzenslust Basteln und malen, so wird hier teilweise das Räumliche Denken und die Geschicklichkeit des Kindes Trainiert und gefördert.
Im Toggo-CleverClub gibt es auch einen Eltern Bereich der aber leider keine Statistik über die Erfolge usw. des Kindes mit sich bringt sondern nur über die Mitgliedschaft Informiert oder welche Rubrik welche Spiele / Lerninhalte liefert. Auch hier könnte man mehr darstellen und vielleicht diesen Bereich extra schützen, aber da dieses Portal eh mehr für die Grundschulkinder ist, ist es dennoch angemessen und vielleicht sollte man als Elternteil einfach mal dem Kind über die Schulter schauen, dann weiß man ja auch was es kann oder macht.

Der Toggo-CleverClub kostet im Monat bei einer Jahresmitgliedschaft nur 5,75 Euro was wie beim Toggolino Club einen Jahresbeitrag von 69,- Euro macht.  Auch hier gibt es einen Testmonat für 1,- Euro oder eine dreimonatige Mitgliedschaft für 9,95 Euro pro Monat.  Wenn man den Testmonat nicht kündigt, so wird daraus automatisch eine Jahresmitgliedschaft was man eigentlich auch in einer Verlängerung von 3 Monaten hätte machen können, denn bei der 3 monatigen Mitgliedschaft verlängert sich diese nur um 3 Monate. Auch hier gilt wie beim Toggolino Club wer eine Jahresmitgliedschaft hat und nicht kündigt wird diese automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, hier sollten die Betreiber wirklich mal über mehr Kundenfreundlichkeit nachdenken so finden wir. Ansonsten können wir die Lernplattform speziell für die Grundschulkinder empfehlen denn unserer Testperson hat es reichlich Spaß gemacht durch die virtuelle Welt zu klicken und zu spielen. Durch die ständige Aktualisierung die hier der Betreiber immer wieder macht werden die verschiedenen Inhalte immer wieder neu Aufgelegt und so immer wieder neu Möglichkeiten anbieten. Der Preis für die Mitgliedschaft finden wir günstig da man hier schon einiges machen und auch lernen kann.

Auf zum TOGGO-CleverClub

Scoyo

Nach einem einfachen Login auf dem Lernportal für alle Kinder von der 1 bis zur 7 Klasse, muß man nur noch ein paar Daten über das Kind eingeben. Hier wird das Geschlecht, das Land sowie Bundesland, der Schultyp und die Klassenstufe abgefragt, damit Scoyo auch die richtigen Lerninhalte und Arbeitsblätter für das jeweilige Kind bereit stellen kann. Wenn man nun noch den Elternnamen und deren Email Adresse eingibt, dann kann man hier einen Elternzugang erhalten der einige nützliche Informationen liefert.
Nachdem man dies nun erledigt hat, kann sich das Kind einloggen und anfangen die Lernaufgaben zu lösen und richtig Spaß zu haben. Am Anfang sieht der Startbildschirm aus wie ein großer Schreibtisch (dies ist bis zur 4 Klasse so ab da ändert sich der Startbildschirm) und man sitzt nun davor als ob man seine Hausaufgaben machen möchte. Hier kann man dann die verschieden Sachen auswählen die man gerne machen möchte oder sich selbst eine kleine Statistik holen wie gut man in den einzelnen Fächern ist und wieviele Punkte man schon erreicht hat (Die aber auch oben in der Scoyo Leiste stehen). So sind zum Beispiel im Aufgaben Buch die kleinen Aufgaben nach Themengebiete wie Mathe, Deutsch und Englisch (je nach Klassenstufe) enthalten die dann das Kind in dem jeweiligen Fach lösen kann und so Spielerisch gefördert wird. Auch kann hier das Kind seine Lernerfolge abrufen die dann gegliedert sind in Wahrnehmung, Sprachverständis und Logisches Denken und so genau seine Stärken und Schwächen sehen.

In Awis Welt kann man nun aussuchen auf welchen Planeten man mit seinem kleinen Raumschiff fliegen möchte und somit welche Aufgaben man erledigen möchte. Zum Beispiel Athleta, der Planet der Sportler wo die Weltraumolympiade statt findet. Hier löst man dann Aufgaben die sich rund um den Sport drehen sowie die Wahrnehmung, Sprache und Verständlichkeit in kleinen Geschicklichkeits oder Mathe Aufgaben trainiert werden. Wenn man eine Aufgabe gelöst hat erhält man dafür seine Punkte und wird gelobt, wenn Sie falsch war wird die Aufgaben noch einmal erklärt und man kann Sie noch einmal versuchen. Leider ist uns hier bei ein paar Aufgaben aufgefallen, das wenn man schummeln möchte dies auch hier funktioniert, denn wenn man einfach alles bei manchen Fragen anklickt und dann auf fertig klickt, wird zwar gesagt das dies nicht richtig ist und man soll es noch einmal versuchen, aber dann bleiben teilweise einfach alle Richtigen Antworten stehen und so braucht man nicht mehr nachzudenken. Hier sollte der Betreiber vielleicht noch einmal prüfen und den Fehler beseitigen, denn wie gesagt dies ist nicht bei allen so aber unserer Testperson die schon ein helles Köpfchen manchmal ist, ist es recht schnell aufgefallen.
Alle einzelnen Aufgaben werden bei Scoyo sehr Verständlich und klar vorgestellt und mit kleinen Beispielen erklärt und sind für das jeweilige Kind verständlich und es weiß sofort was es hier für eine Aufgabe machen soll. Dadurch das man am Anfang die Klasse des Kindes und den jeweiligen Schultyp eingegeben hat, sind die Aufgaben die das Kind erhält sehr gut am jeweiligen Schulunterricht ausgelegt und ist im Prinzip wie eine kleine Nachhilfe Stunde nur mit einem gewissen spielerischen etwas.
Im Scoyo Lernportal sind es eigentlich auch keine richtigen Spiele wie jetzt im Toggo-CleverClub oder Toggolino Club sondern spezielle Textaufgaben gespickt mit einer kleinen Geschichte das es für das jeweilige Kind einfach netter Aufgebaut sind, aber dennoch wie in einem Schulbuch die Aufgaben der Klasse enthält.
Der spezielle Elternbereich mit einem Extra Zugang ist etwas was die beiden anderen Portale nicht haben, denn hier kann das Kind nicht einfach in diesen Bereich selbst wechseln sondern die Zugangsdaten haben nur die Eltern. Hier kann man dann die Statistik zu den einzelnen Lernerfolge abrufen und ganz genau sehen wann und wie lange das Kind auf Scoyo war und was es dort für Themen abgehandelt hat. Wünschenswert wäre vielleicht das man eine Nutzer Zeit eingeben kann, wo festgelegt werden kann wie lange das Kind auf dem Portal pro Tag oder Woche sein darf. Überschreitet es die Zeit wird es darauf hingewiesen und es kann nur noch die Übung fertig gemacht werden und dann wird es aus dem Portal ausgeloggt. Wir glauben das man nicht erwähnen muß das hier keinerlei Werbung auf dem Portal ist und so das Kind auch nicht durch Irgendwelche Banner usw. abgelenkt wird. Gut ist das es sich wirklich nach dem jeweiligen Schulstoff der Klasse und Bundesland richtet und so teilweise eine echte Alternative zu einer Nachhilfe sein kann. Der Preis des Portales richtet sich auch nach der jeweiligen Laufzeit die man abschließen möchten, hier unterscheidet man zwischen 3 Monatiger, 6 Monatiger und einer 12 Monatigen Laufzeit. Der Preis pro Monat beträgt 19,99 Euro wenn man sich nur 3 Monate binden möchten, bei einer Laufzeit von 6 Monaten erhält man den Monat für 14,99 Euro und wenn man gleich 12 Monate bucht, dann geht der Preis pro Monat runter auf 9,99 Euro. Einen Testmonat konnten wir leider nicht auf der Seite finden und wird nicht speziell Angeboten, dafür kann man aber nach Eingabe der Klasse und Fach in eine kurze Runde ohne Anmeldung usw. reinschnuppern. Die Einzelnen Pakete verlängern sich auch hier automatisch wenn man nicht 4 Wochen vor Ablauf gekündigt hat und zwar immer um die Laufzeit die gebucht wurde. Hat man also 6 Monate gebucht, werden diese automatisch um weitere 6 Monate verlängert, was noch vertretbar ist, aber leider bei der Laufzeit von 12 Monaten werden auch hier gleich 12 Monate verlängert was wir wie bei den anderen Portalen nicht ganz so gut finden. Die Gebühren werden auch hier für die jeweilige Komplette Laufzeit am Anfang sofort fällig und werden vom Konto oder Kreditkarte eingezogen.
Wir finden das Portal recht gut und unser Testperson hatte einen mächtigen Spaß dieses Lernportal auszuprobieren – wir haben Ihn gar nicht mehr von unseren Rechnern bekommen und er war schon recht traurig als wir mit dem Test aufgehört haben. Der monatliche Beitrag ist ab einer Laufzeit von 6 Monaten angemessen, was wir bei einer 3 Monaten Laufzeit nicht mehr finden, jedoch ein Spitzen Preis finden wir bei dem 12 Monatigen Paket – wenn da nicht die Automatische Verlängerung wäre.

Jetzt zu Scoyo

Sie sollten bei diesem Lernplattform Vergleich bedenken das zwar Scoyo das teuerste Portal ist da hier im günstigsten Fall 119,88 Euro pro Jahr fällig sind aber dieses Portal richtet sich auch nach den jeweiligen Lerninhalten der Klasse, Bundeslandes und Schultyp was die anderen beiden Portale nicht machen. Wer sein Kind ein wenig Fördern möchte in den Unterschiedlichsten Kategorien und es dabei auch kleine Spiele spielen lassen möchten dann ist der Toggolino Club und der Toggo-CleverClub bestimmt die bessere Wahl. Wer aber sein Kind Aktiv in der Schulischen Leistung helfen möchte und vielleicht eine Nachhilfe sparen möchte, dann ist hier auf alle Fälle Scoyo gefragt denn dafür ist dieses Portal wesentlich spezieller als die beiden anderen.

Wir hoffen das Ihnen unser Bericht über die 3 Lernportale gefallen haben und wir Ihnen vielleicht dadurch die Entscheidung des richtigen Portals etwas einfacher gemacht haben.
Wenn Sie überlegen Ihrem Kind vielleicht ein Ansporn zu geben damit es besser lernt und vielleicht mit dem Gedanken Spielen Ihm ein Handy zu kaufen, dann kommen Sie nicht darum einen Handytarife Vergleich oder einen Handy Flatrate Vergleich zu machen, denn hier gibt es so viele Tarife das es sich auch hier lohnt etwas Näher zu Informieren.

1 Kommentar zu “Lernportale im Internet unser Test”

Hihi,

danke für den Test, obwohl er ein Jahr alt ist, hat er mir trotzdem sehr geholfen. Werde mich bis Ende der Woche wohl für ein Lernportal für meine Große entscheiden müssen. 😉 Beim Googlen habe ich auch noch viele andere Lernportale gefunden. Vielleicht gibt es ja Anlass den Test zu aktualisieren.
Würde mich auf alle Fälle freuen. 😉

Möchtest Du antworten?


Werbung