Suchen     

© Gennadiy Poznyakov - Fotolia.com

Auch wenn das neue Schuljahr erst angefangen hat, denken doch einige von Ihnen bestimmt darüber nach Ihrem Sprössling einen neuen Schulranzen oder Rucksack zu kaufen. Gerade zur Weihnachtszeit, die ja auch in wenigen Monaten wieder vor der Tür steht, wird dies gerne von Eltern oder Oma und Opa verschenkt. Denn ein neuer Ranzen ist nicht unbedingt günstig, gerade dann wenn man einen von guter Qualität haben Möchten. Hier sollte aber auch nicht nur auf den Preis geachtet werden, sondern natürlich was zurzeit für die Jugend modern ist und natürlich gewollt ist.
Viele ältere Kinder möchten auch nicht unbedingt einen Schulranzen mehr, sondern vielleicht mehr ein Dakin Rucksack oder auch schwer in Mode einen Eastpak. Hier Spielen nicht nur das modische Design eine Rolle sondern natürlich auch der Markenname der auf dem jeweiligen Rucksack steht. Selbstverständlich ist bei den meisten Markenrucksäcken auch die Qualität meist besser als die sogenannten Billigmarken in diesem Segment. Dies hat nicht nur was mit dem höheren Preis zu tun, sondern natürlich auch das Image was die Marke Pflegen tut. So ist in den meisten Fällen die Garantie- und Kulanzleistung bei Markenprodukten in der Regel durchaus besser als von den Billigprodukten.

Ein Schulranzen von McNeill ist bei den etwas größeren weitaus mehr angesagt als bei den Grundschülern ein Scout Schulranzen, der meist kindliche Designs aufweist, wobei hier McNeill schon einiges an Aufholen in Sachen Design ist. In Sachen Sicherheit und Funktionalität sind hier beide Marken gleich auf und machen eigentlich keinen Unterschied. Doch gerade bei den Grundschülern kommt es bei einem Schulranzen nicht nur auf die Sicherheitsaspekte an, sondern natürlich auch auf das Gewicht des Ranzens. Hier sollten Sie auf jeden Fall ein Blick in die Dokumentation beim Händler achten, denn wenn der Schulranzen schon zu schwer ist, ist dies nicht gerade gut für den Rücken der kleinen Schüler. Auch sollte natürlich die Polsterung gerade am Rücken und den Schultergurten nicht zu wenig sein, da dies sonst Ihrem Kind weh tun könnte. Ein Bauchgurt sollte gerade bei den jüngeren auch nicht fehlen da dies noch einmal das Gewicht des gefüllten Schulranzens besser verteilt.

Egal ob Sie nun einen Schulranzen oder einen Rucksack Ihrem Kinde kaufen möchten, Sie sollten hier immer auf die Qualität achten und ob das gewünschte Stück auch zu Ihrem Kinde passt. Ein zu großer Rucksack oder Ranzen ist nicht gerade gut für den kleinen Körper und aus diesem Grund geben mache Hersteller auch schon mal eine Altersempfehlung auf das Produkt. Auch ist nicht nur der Preis ausschlaggebend, hier sollten Sie wie schon oben Erwähnt auch auf das Eigengewicht achten und ob genug Platz für alles ist. Ob Sie diesen nun im Online Handel oder im Stationären Handel kaufen, bleibt dabei ganz alleine Ihnen überlassen. Klar auf der einen Seite können Sie im Einzelhandel vor Ort den Schulranzen oder Schulrucksack begutachten und vielleicht mit Ihrem Kinde ausprobieren, wobei dann wäre es keine Überraschung mehr, aber auch Online sind bei dem meisten Shops die Beschreibungen so gut, das Sie hier sich sehr gut informieren können. Ein weiterer Vorteil des Online Shoppings ist natürlich auch, das Sie die bestellte Ware binnen 14 Tagen (manchmal auch noch länger) zurück schicken können und so kaufen Sie in der Regel auch ohne Risiko.

Wenn Sie nun daran denken, Ihrem Kinde einen neuen Rucksack oder Schulranzen zu kaufen, sollten Sie die oben genannten Aspekte des Kaufes berücksichtigen und vielleicht vorher doch mal Ihr Kind noch etwas genauer fragen was es denn so möchte. Denn bedenken Sie, der Ranzen oder Rucksack ist ein täglicher Begleiter Ihres Kindes und er sollte nicht nur Bequem sein, sondern in erster Linie auch Ihrem Kind gefallen.

.

.

…..Bildquelle: © Gennadiy Poznyakov – Fotolia.com

1 Kommentar zu “Was ist zu beachten bei Schulranzen und Rücksäcken”

Guter Artikel, sehr hilfreich. Witzig ist, dass Scout und McNeill immer noch im Rennen sind. Das waren schon in unserer Grundschulzeit die zwei führenden Marken.

Möchtest Du antworten?


Werbung