Suchen     

© MAST - Fotolia.com

Wenn der Nachwuchs langsam älter wird, dann gefällt das alte Kinderzimmer häufig nicht mehr. Hello Kitty oder Mickey Mouse an den Wänden und ein Kinderbett, das fast zu klein ist, sorgen für Unzufriedenheit bei den Kindern. Dann ist es Zeit für ein richtiges Jugendzimmer, das sowohl schick als auch funktional sein muss. Gerade wenn nur wenige Quadratmeter zur Verfügung stehen, sind kreative Ideen gefragt.

Das Jugendzimmer ist der persönliche Rückzugsraum ihres Kindes in einem oftmals schwierigen Lebensabschnitt. Hier sollte man sich wohlfühlen und Freunde empfangen können, aber sich auch mal verkriechen dürfen. Gleichzeitig muss das Zimmer aber auch gewisse praktische Vorgaben erfüllen, denn hier werden auch die Schulaufgaben gemacht. Es muss also flexibel, praktisch und stylish zugleich sein.

..Rückenschonender Schreibtisch

Häufig ist der erste Schreibtisch gekauft worden, als das Kind in die Grundschule gekommen ist und deswegen ist dieser Tisch nach ein paar Jahren einfach deutlich zu klein. Das führt dazu, dass der Nachwuchs sich bei der Arbeit nicht mehr wohlfühlt und entsprechend unmotiviert ist. Im schlimmsten Fall können auf Dauer auch Haltungsschäden entstehen, wenn ständig an einem zu kleinen Schreibtisch die Hausaufgaben gemacht werden. Es ist nun Zeit für einen Schreibtisch, der bis zum Ende der Schulzeit genutzt werden kann. Der alte Schreibtischstuhl muss in der Regel ebenfalls ersetzt werden. Hier sollte man sich für einen rückenschonenden und ergonomisch gestalteten Drehstuhl entscheiden. Eine Bodenschutzmatte sorgt dafür, dass der Teppich oder das Laminat nicht unter dem neuen Stuhl leidet.

..Raus mit dem Kinderbett

Da Betten nur in den wenigsten Fällen größenverstellbar sind, dürften ab einer gewissen Größe Probleme mit dem alten Kinderbett auftreten. Daher sollte ein Bett in Erwachsenengröße angeschafft werden, das heißt zwei Meter lang und mindestens neunzig Zentimeter breit. Allerdings sollte hier Rücksicht auf die persönlichen Vorlieben des Kindes genommen werden. Wenn genügend Platz vorhanden ist, darf das Bett natürlich auch breiter sein. Ist das Zimmer klein, bietet sich ein Schlafsofa an. Am Tag kann man hierauf mit seinen Freunden sitzen und nachts ist es ein platzsparendes Bett. Allerdings sollte auch hier auf eine gute Matratze geachtet werden, um den Rücken zu schonen.

..Viel Stauraum im Zimmer

Wichtig sind auch viele Aufbewahrungsmöglichkeiten. Ein großer Kleiderschrank für die wachsende Anzahl von Kleidungsstücken hilft dabei, das Chaos im Zimmer in Grenzen zu halten. Aber auch eine Kommode ist gut dazu geeignet, die vielen kleinen und großen Dinge des täglichen Gebrauchs aufzunehmen. Natürlich müssen auch auf dem Schreibtisch Aufbewahrungsmöglichkeiten bereitstehen, damit sich die Schulsachen nicht im ganzen Zimmer verteilen.
.
.

..Bildquelle: MAST – Fotolia.com

Möchtest Du antworten?


Werbung