Suchen     

© Bild - Lucianus - Fotolia.com

Jetzt haben wir bereits den Herbst und die Schuhgeschäfte sind gut gefüllt mit Stiefeln, Turnschuhen und richtig warmen Tretern. Der Trend mit den braunen Stiefeln vom letzten Jahr kann auch heuer wieder beobachtet werden. Außerdem gilt, je länger die Stiefel am Fuß hinaufgehen, desto besser. Das ist doch eine gute Nachricht für alle, die auch im Winter gerne Röcke und Kleider tragen. Denn unter den Stiefeln haben so ohne Probleme zusätzlich lange Socken Platz oder im Notfall zieht man eben zwei Strumpfhosen übereinander an. Gesehen hat man diese Tricks nicht nur im Fernsehen.

Die Modefachleute und Schuhshop-Besitzer konnten sich von diesen Trends bereits im Sommer bei den Modeschauen überzeugen. Denn genauso wie für Kleidung gibt es auch für Schuhe die Modeschauen. Neben Schuhen, Stiefeln, Highheels und anderen hochhackigen Schuhen, werden auch Taschen und andere Accessoires präsentiert. Man muss sich ja nur bei Deichmann, Humanik oder Görtz umschauen und da sieht man ebenfalls diese ganzen Details. Auf Basis der Trends bestellen dann die einzelnen Geschäftsbesitzer die neue Ware und erstellen auch den neuen Katalog. Denn schließlich wollen alle am neuesten Stand der Dinge sein. Das kann man übrigens auch mit dem Görtz Gutscheincode sein. Denn im Onlineshop gibt es damit Verbilligungen, womit das Einkaufen der neuesten Schuhmodelle spotbillig ist. Vielleicht will man erst einmal den Shop durchsehen und sich durch das Angebot klicken, viele neue Schuhe warten da auf einen.

Eines fällt neben braunen Stiefeln, Jesussandalen und Schaftschuhen noch auf: Ganz eigentümliche Schuhe mit einer runden Sohlen sind fast in jedem dieser Kataloge zu finden. Dabei handelt es sich um ein Gesundheitskonzept, das schon vor einigen Jahren erfunden wurde. Zunächst wurden diese Schuhe aber nur von einem Anbieter fast als Monopol geführt und waren für normale Budgets nicht wirklich leistbar. Jetzt haben aber auch Billigproduzenten das Potential erkannt und Schuhe in deren Form auf den Markt gebracht. Man kann die Gesundheitsschuhe in Form von Turnschuhen, Hausschlapfen, Sandalen oder Lackschuhen bekommen. Es sieht war etwas ungewöhnlich aus, da der Schuh wirklich sehr abgerundet ist, aber auf jeden Fall freut sich die Wirbelsäule. Kauft man sich so ein neues Paar, sollte man es aber sowieso nicht gleich überstürzen und sie in jeder freien Minute tragen. Zu Beginn reichen ein oder zwei Stunden am Tag, denn der Körper und vor allem die Beine müssen sich erst an diese neue Bewegungsart gewönnen.

Möchtest Du antworten?


Werbung