Suchen     

© terranova_17 - Fotolia.com

Bei so manchem Papa wird heute bestimmt das Herz ein wenig höher schlagen und vielleicht erinnert er sich an die alte Zeit wo er noch jung war. Gut früher war es die Seifenkiste, die man mit seinem Vater selbst zusammen gebaut hat und dann den Berg runter gerauscht ist. Diese Zeiten sind wirklich vorbei, denn wenige Väter bauen heute noch eine Seifenkisten mit Ihren Söhnen. Hier ist es nicht immer der Grund, dass die Väter vielleicht nicht so geschickt sind um so ein Gefährt zu bauen sondern der Grund liegt meist in der Zeit die man heute nicht mehr so hat und natürlich das Kinder lieber etwas absolut Cooles möchten. Vielleicht einen kleinen Ferrari oder Formel 1 Wagen womit Sie durch die Straßen brettern können.

Doch eines ist immer noch wie früher, Kinder lieben das Kettcar fahren wie wir früher das Seifenkistenrennen. Sobald das Kind das richtige Alter erreicht hat und so richtig an Pedale und Lenkrad kommt, kaufen die ersten Väter nicht nur die erste Rennbahn sondern auch das erste Kettcar. Nicht das Fahrrad wie vielleicht manche meinen, das ist mehr etwas was die Mami möchte. Echte Männer möchten Ihrem Sohn ein richtiges Kettcar kaufen und dort ist die Auswahl heute schon sehr groß. In vielen möglichen Variationen gibt es dieses Fortbewegungsmittel mittlerweile, ob als normales Kettcar wie wahrscheinlich Sie alle es kennen oder als High End Formel 1 Wagen der bestimmt jedes Rennen in der Stadt gewinnen wird.

Manche kleinere Dörfer veranstalten sogar richtige Kettcarrennen und glauben Sie uns liebe Leser hier treten nicht nur Kinder an, sondern auch Väter haben hier Ihren Spaß und fahren mit Kindern die kleinen Strecken quer durch den Ort. Das ist natürlich nicht schlimm, den auch Väter dürfen ja auch Ihren Spaß haben und es schweißt natürlich das Vater / Kind Verhältnis sehr gut zusammen. Hier werden dann natürlich auch kleine Pokale am Ende des Rennens verteilt sodass nicht nur der Spaßfaktor hier eine Rolle spielt, sondern natürlich auch das Gewinnen. Manche sind sogar so Intusastisch, dass Sie Ihr Kettcar noch selbst etwas auf die Touning Bank zuhause schicken oder es mit neuer Farbe etwas mehr aufpeppen. Auch Kinder bauen gerne an Ihrem Kettcar und schrauben manchmal ein kleines Nummernschild dran oder ziehen andere Reifen drauf. Manche bauen ein kleines Funkgerät noch ein und andere schwören auf echte Luftbereifung.

Doch liebe Leser eines sollten Sie bei all dem Spaß nicht vergessen, die heutigen Kettcar´s können eine recht hohe Geschwindigkeit erreichen und Sicherheit sollte hier an erster Stelle stehen. Selbstverständlich gibt es schon alleine beim Fahrzeugkauf nicht nur Unterschiede im Preis sondern auch an Verarbeitung und Sicherheit. Hier sollten Sie nicht nur auf den Preis achten sondern auch das drumherum. Gut fahren Sie zum Beispiel wenn das jeweilige Kettcar schon mal getestet wurde und vielleicht sogar ein Prüfsiegel hat. Darum sollten Sie vor dem Kauf vielleicht kurz mal durch das Internet nach Ihrem Kettcar aus der engeren Auswahl die Sie getroffen haben einfach mal suchen und schauen ob es dort schon Erfahrungsberichte gibt. Ein EU Siegel ist hier bei vielen schon Standard und zeigt eine gewisse Qualität und Sicherheit die das Kettcar mit sich bringt.

Sie sollten auch beim Kauf unbedingt auf die empfohlene Altersempfehlungen und die Größenangaben achten, denn wenn das Kind zu groß oder klein ist, wird es Probleme mit den Pedalen usw. geben. Auch sollten Sie stets darauf achten, dass Ihr Kind mindestens einen Helm auf hat und dies nicht nur bei den oben genannten Rennen. Eine Stange hinten mit einer Fahne wäre in Großstädten vielleicht auch schon ein Stück Sicherheit mehr, denn die Flitzer werden gerne einmal von Autos übersehen. Gerade in der Winterzeit, wenn es früh dunkel ist, sollte man darauf achten, dass die Kinder entweder nicht mehr fahren (wird wahrscheinlich nicht gehen) oder Reflektierende Kleidung anziehen die das Fahren in der Dämmerung schon viel sicherer machen.

.

…..Bildquelle: © terranova_17 – Fotolia.com

Möchtest Du antworten?


Werbung