Suchen     

Viele Frauen sagen, dass es nichts Schöneres gibt, als ein Kind im Bauch heranwachsen zu spüren. Zu spüren wie es sich bewegt und vielleicht die ersten dritte zu spüren. Am Anfang merkt man noch nicht so wie es sich im Bauch beweget doch wenn so langsam der Bauch etwas dicker wird und das kleine Baby schon etwas gewachsen ist, so werden auch die Empfindungen größer und man spürt es von Tag zu Tag mehr.
Doch eine werdende Mama kann sich nicht nur darauf Konzentrieren das ein kleines Baby in Ihrem Bauch wächst, sondern hat auch noch viele weitere Sachen zu erledigen, wie ein Kinderzimmer einrichten, die erste Ausstattung für das Baby zu kaufen und vieles mehr.

Auch wird man bald neue Kleidung benötigen, denn der Bauch wird ja immer weiter wachsen und so werden auch bald die ersten Kleidungsstücke nicht mehr passen. Hier beginnt dann die große Suche nach Umstandsmode die Bequem sein soll, aber auch gut aussehen soll, denn man ist ja schließlich noch eine Frau und die möchte sich auch in einer Schwangerschaft gut anziehen. Doch hier teilen wohl nicht alle Hersteller von Umstandsmoden die Meinung der Frau auch Modisch gekleidet zu sein, denn viele der Kleidungsstücke wie zum Beispiel Umstandsjacken oder Pullis sehen jeher aus wie ein Sack der einfach nur drüber gestülpt wird. Zum Glück gibt es hier aber einige Spezielle Umstandsmodegeschäfte die sich darauf Spezialisiert haben auch Modische Kleidung an die Schwangere Kundschaft zu verkaufen. Diese finden Sie auf der einen Seite im Online Handel aber auch im Einzelhandel sind hier einige Geschäfte die genau das richtige führen.

Aber nicht nur die Umstandsmode für die Mami muss gekauft werden, sondern natürlich auch für das kleine Baby. Sei es Strampler, Hosen und vieles mehr muß in der Zeit der Schwangerschaft mindestens für die Erstausstattung gekauft werden. Selbstverständlich ist dies lang noch nicht alles, denn ein Komplettes Kinderzimmer muss hier ja mit eingerichtet werden. Auch wenn bei vielen Eltern das Neugeborene erst mal in einem kleinen Bett bei Mama und Papa schläft so wird doch gerade in der Schwangerschaft schon zum großen Teil das Kinderzimmer mit ausgestattet. Hier sollte aber an erster Stelle immer die Sicherheit des Babys stehen und als erstes zählt da wohl die Steckdosen mit Kindersicherungen zu Versehen, dies sollte unter anderem nicht nur auf das Kinderzimmer beschränkt werden sondern im ganzen Haus gemacht werden. Auch ein Babyphone gehört wohl zu einer nötigen Anschaffung, denn das Baby soll ja schließlich auch in seinem Zimmer schlafen und die Eltern nicht unbedingt dabei sitzen. Da ist ein Babyphone genau das richtige, aber hier sollte man unbedingt auf einen Namhaften Hersteller wie Philips, Nuk usw. zurück greifen, denn diese Geräte sind meist getestet und sind von der Strahlung nicht so wie vielleicht andere Geräte. Viele kaufen dann natürlich auch dinge die nicht unbedingt benötigt werden, darunter zählt für uns auf jeden Fall der Windelautomat, der jede Einzelne Windel in einen Plastikbeutel verpackt um so den Geruch einzuschließen. Umweltschonend ist dies leider nicht gerade und Sparsam auch nicht, ein normaler Kunststoffeimer der verschlossen werden kann ist hier wohl angebrachter. Am besten ist hier am Anfang der Schwangerschaft eine kleine Checkliste zu machen, was Sie alles für die Erstausstattung brauchen, einige Tipps finden Sie unter anderem auf www.eltern.de.

Eine werdende Mutter muß sich natürlich nicht nur um die Umstandsmode und Erstlingsausstattung kümmern, sondern hat noch viel mehr in den 9 Monaten zu tun. Darunter fallen nicht nur die Untersuchungen beim Frauenarzt sondern auch die Wahl eines geeigneten Krankenhaus. Auch hier sollten Sie nicht unbedingt das erst beste nehmen sondern sich sorgfältig Informieren. Viele Krankenhäuser bieten Tage für eine Besichtigung des Kreissaals an und informieren über die jeweiligen Leistungen und welche Geburten möglich sind. Nehmen Sie diese Infotagen bei mehreren Krankenhäuser an, denn einige bieten bei der Geburt mehr und andere weniger an. So können Sie nicht in jedem Krankenhaus zum Beispiel eine Wassergeburt vollziehen oder ein Gebärstuhl in Anspruch nehmen. Auch vom Aussehen sehen manche einem Wellnesshotel zum Verwechseln ähnlich, andere wiederum sind Kalt und Nackt und sind nicht gerade einladend. Hier sollten Sie sich auf jeden Fall viel Zeit bei Ihrer Entscheidung einplanen, denn im Kreissaal wird schließlich bald eines der schönsten Dinge einer Frau passieren.

Auch eine Hebamme muss gefunden werden und hier sollte nicht nur die Sympathie eine wichtige Rolle spielen sondern natürlich auch die Kompetenz die eine Hebamme haben sollte. Einige Termine für die Suche sind hier bei einer werdende Mutter keine Seltenheit und beansprucht auch einiges an Zeit für die Auswahl der richtigen Hebamme. Eine Hebamme begleitet Sie aber nicht nur während der Schwangerschaft sondern auch noch einige Zeit danach. So schaut Sie nach dem Neugeborenen, gibt viele Tipps und Tricks mit dem Umgang des kleinen, denn man wird schließlich nicht als Mama und Papa geboren. Hier haben gerade Eltern die Ihr erstes Kind bekommen, viele Fragen mit dem Umgang und sind teilweise sehr Unsicher was das Verhalten mit dem Baby angeht. Eine Hebamme kann hier schnell Abhilfe schaffen und ist ein guter Begleiter für alle Fragen und natürlich auch für die Rückbildung ist Sie eine gute Hilfe. Hier sollten Sie schon in der Schwangerschaft eine geeignete finden denn im Nachhinein ist dies nicht immer ganz so einfach.

.

.

.Bildquelle: Kitty – Fotolia.com

Möchtest Du antworten?


Werbung