Suchen     

Seit der Krise im Jahr 2008 scheint in Deutschland alles teurer geworden zu sein. Die Lebenserhaltungskosten steigen Jahr für Jahr, doch das durchschnittliche Nettoeinkommen in Deutschland hat sich in den letzten Jahren nur geringfügig an die Schnelllebigkeit des wirtschaftlichen Wachstums angepasst. Aus diesem Grund müssen immer mehr Familien in diesen Tagen sparen wo es nur geht. Die Einschränkungen gehen sogar soweit, dass der Familienurlaub entweder komplett ausfällt oder nur mehr in Deutschland verbracht werden kann. Hier einige Tipps, wie Sie einige Euros mehr in die Familienkasse bringen können.

Das Leben in Deutschland

Im Prinzip ist das Leben in Deutschland nicht schlecht. Seit der Krise im Jahr 2008 floriert die Wirtschaft wieder. Der Export boomt. Dennoch steigen die Lebensmittelerhaltungskosten ständig. Das letzte Jahr hat Deutschland dabei besonders hart getroffen. Generell sind alle Preise für Lebensmittel im Jahr 2013 um 4,4 Prozent gestiegen, so viel wie die letzten fünf Jahre nicht.

 

Woher kommen die Preissteigerungen?

Doch woher kommen diese massiven Preissteigerungen? Diese Steigerungen lassen sich vor allem mit den Entwicklungen in den Schwellenländern erklären. In China und Russland ist die Mittelschicht massiv gewachsen. Mit diesem Wachstum auch die Nachfrage nach einem westlichen Lebensstil. Produkte wie Milch, Käse und Fleisch stehen dabei hoch im Kurs. Je höher die Nachfrage nach einem spezifischen Produkt, desto höher der Preis. Dies bekommen nun auch die Deutschen Konsumenten in voller Länge und Breite zu spüren. Käse und Milch zählen in diesen Tagen zu Luxusgütern.

 

Spartipps für Familien

  1. Tipp: Selbst ist der Koch bzw. die Köchin

Um in diesen Tagen einige Euros sparen zu können, heißt es in der Regel: Selbst ist der Koch bzw. die Köchin. Restaurantbesuche sollten nur zu besonderen Anlässen wahrgenommen werden! Kochen Sie lieber ein wenig mehr und geben Sie die Mahlzeiten Ihren Kindern mit. Auf die Dauer können Sie pro Monat an die hundert Euro sparen.

  1. Halten Sie nach Spezialangeboten Ausschau

Zahlreiche Supermärkte und Diskonter warten Woche für Woche mit Spezialangeboten auf. Nehmen Sie diese wahr! Planen Sie Ihren Speiseplan nach den Angeboten.

  1. Herabgesetzte Produkte sind nicht schlecht!

Unzählige Diskonter wie zum Beispiel Lidl oder Aldi setzen Ware, die kurz vor dem Ablaufdatum ist, herunter. Dies ist natürlich nicht jeden Tag der Fall; es lohnt sich aber gezielt nach diesen Produkten zu suchen. Besonders im Kühlregal können Sie hier einige Euros finden. Milchprodukte wie zum Beispiel Joghurt, Käse oder Butter, deren Ablaufdatum an den kommenden Wochenanfang fallen, werden an Samstagen oft heruntergesetzt.

  1. Pflanzen Sie Ihr Gemüse selbst

Da in den letzten Jahren auch die Gemüsepreise konstant gestiegen sind, greifen zahlreiche Familien auf den eigenen Garten oder den Balkon zurück. Tomaten, Zucchini, Gurken, Karotten, Salat … um nur einige zu nennen, lassen sich ohne große Probleme über die Sommermonate selbst züchten.

  1. Gutscheine und Rabatte im Internet finden

Das Internet eröffnet einem nicht nur den Zugang zu einer virtuellen Welt, sondern auch den Zugriff zu zahlreichen Gutscheinen. Coupons können auf den unterschiedlichsten Seiten heruntergeladen und ausgedruckt werden.

 

Kombinieren Sie alle diese Tipps und Ihr nächster Familienurlaub ist gewiss.

 

Lebenserhaltungskosten

Quelle: www.vouchercloud.de

Möchtest Du antworten?


Werbung
Zu FamBooks