Suchen     

Wenn ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickt, dann möchte man das der ganzen Welt mitteilen. Nur schade, dass es die ganze Welt nicht interessiert, denn wenn auch die Geburt eines Kindes zum Zauber des Lebens gehört, ist es ja nicht selten, dass ein Kind geboren wird. Doch die Freunde, Familie und Bekannten freuen sich mit den jungen Eltern, wenn sie die Geburt bekannt geben.

Nun haben die Eltern verschiedene Möglichkeiten die Geburt ihres Kindes bekannt zu geben. Eine Möglichkeit ist das Versenden von Geburtskarten. Darüber hinaus ist auch das Setzen einer Geburtsanzeige in der Tageszeitung eine Möglichkeit, die Geburt eines Kindes bekannt zu geben. Die Zeitungsanzeige ist allerdings eine etwas unpersönliche Art den Zuwachs der Öffentlichkeit vorzustellen. Persönlicher ist da schon die Geburtskarte. Nun hat man die Möglichkeit als junge Eltern die Geburtsanzeige bei einem Drucker in Auftrag zu geben, das ist aber nur wirtschaftlich, wenn man eine höhere Auflage bestellt. Viel kreativer ist es die Geburtskarte selbst mit etwas Kreativität selbst zu basteln, mit einem Foto und etwas Tonkarton kann die Geburtskarte zu einem echten Unikat werden.

Doch es gibt auch noch eine andere Art der Geburtskarte. Nämlich die, mit der man den jungen Eltern zur glücklichen Geburt eines Kindes gratuliert. Bei dieser Art der Geburtskarte ist es noch besonders möglich, viel Kreativität in die selbst gestaltete Geburtskarte einfließen zu lassen. Da man diese Geburtskarte nur einmal verwendet, kann man diese immer auf die Empfängerfamilie ausrichten. Sicher kann man hier wunderschöne Geburtskarten herstellen, welche die Familie, die den Nachwuchs bekommen hat, auch nachhaltig erfreut.

1 Kommentar zu “Geburtskarten – bestellen oder selber machen?”

Ich bin ganz begeseitert von dem Tip wo man individuell Geburtskarten im Internet bearbeiten und erstellen kann.

LG
Alexander

Möchtest Du antworten?


Werbung