Suchen     

© Nick Freund

Schon mal daran gedacht, den Partner mit einem ganz besonderen Dessous zu überraschen? Schließlich gibt es für jede Frau eine unglaubliche Auswahl an unterschiedlichen Dessous. Dabei kommt es natürlich auch darauf an, dass man sich in den Dessous wohlfühlt. Das schönste Dessous verfehlt nämlich seine Wirkung, wenn man merkt, dass es nicht zu einem passt bzw. an allen Enden und Ecken zwickt. Innerhalb der großen Dessous Familie gibt es zahlreiche unterschiedliche Varianten. Wie wäre es z.B. mit einem spitzenbesetzten BH oder eine Corsage, die jede Taille zu einem echten Hingucker macht. Ein ganz besonderes Highlight ist sicherlich das Negligé. Der Begriff selbst stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt „das nachlässige Kleid“. Generell versteht man darunter eine Art Nachthemd, dass aus Seide oder Satin gefertigt wurde und den Körper der Frau durch den fallenden Stoff wundervoll umspielt. Daher ist das Negligé auch für kräftigere Frauen sehr gut geeignet. Durch seine Form kann man das beliebte Dessous aber nicht unter der normalen Kleidung tragen. Es hat sich aber in den letzten Jahren durchaus ein Trend entwickelt, kurze Negligés als normales Kleidungsstück zu tragen.
Auch die Corsage gehört zu den Dessous, die man immer häufiger als normales Kleidungsstück sieht. Dabei sollte man aber immer auf den jeweiligen Anlass achten. So wirkt es eher unpassend, wenn man mit einer sexy Corsage ins Büro geht. Dies sorgt zwar für viel Aufmerksamkeit, gleichzeitig aber auch für einigen Gesprächsstoff. Auf einer Party oder in der Disko kann die Corsage aber ein echter Hingucker sein.

Werbung

Möchtest Du antworten?


Werbung